Mag. Christian Rabitsch

Als sportbegeisterter Jugendlicher kam ich nach der Matura nach Wien und absolvierte das Studium der Sportwissenschaften. Dieses schloss ich im Jahre 2004 mit Schwerpunkt Prävention / Rekreation erfolgreich ab. Bereits während des Studiums und danach war ich in einem internationalen Trainingsunternehmen mit Schwerpunkt präventives Krafttraining tätig. Beginnend als Trainer stieg ich die Karriereleiter über die Position des Geschäftsleiters bis hin zum Mitglied der Geschäftsführung Österreich empor. Der Schritt in die Selbständigkeit und die Eröffnung meines eigenen Trainingsstudios bedeutet für mich einen weiteren Schritt in eine erfüllte und starke Zukunft. Persönlich habe ich mir zum Ziel gesetzt, meine Mitmenschen in der Wiederherstellung und Erhaltung von Körperstärke und –bewusstsein gezielt zu unterstützten, damit sie ein aktives Leben führen und in vollen Zügen genießen können – von jungen Erwachsenen bis hin zu den Best Agern.    

 

 

 

Mag. Sylvia Stroffekova

Schon seit meiner frühesten Kindheit ist Sport mein Begleiter durchs Leben – man könnte fast sagen – mein „Lebenselixier“. In meiner Schulzeit hatte ich die Möglichkeit ein breit gefächertes Angebot an verschiedenen Sportarten auszuprobieren – im Speziellen Volleyball und Leichtathletik – wo ich auch an Schulwettkämpfen teilgenommen habe.

Großen Gefallen fand ich dann auch am Krafttraining und einer gesunden, ernährungsbewußten Lebensweise, so dass nach mehreren Jahren Training meine Laufbahn mit dem 2. Platz bei den „Slowakischen Staatsmeisterschafen im Bodybuilding“ belohnt wurde.

Neben meinem Studium („Sportwissenschaft-Gesundheitssport“)  habe ich mehrere Ausbildungen (u.a. Pilates-, NW-, Yogalateslehrerausbildung, Klassische Massage, Bodyshaping, …) absolviert und kann mir schließlich meinen Traum erfüllen und mein größtes Hobby – SPORT und BEWEGUNG – zu meinem Beruf machen.

 

 

Bakk. Martin Arnold

Herr Arnold ist in der Endphase seines Masterstudiums und ausgebildeter Personal Trainer mit Erfahrung. Vielseitige Interessen spiegeln sich in einem breiten Spetkrum an funktionellen Übungen wieder.

Das schöne an der Arbeit mit Menschen ist, dass man durch das Feedback noch so kleiner Erfolge belohnt wird und so merkt am richtigen Weg zu sein.